Home Traden mit Handelssystemen DAX Handelssystem mit Abo E-Books Bestellen



Kontakt

AGBs

Impressum

© S. Bitterle 2007-2012

Handelssystem DAXEOD

Handelssystem DAXEODplus

e-Books

Excel Tools



Kontakt

AGBs

Impressum

© S. Bitterle 2007-2015


Handelssystem DAXEODplus

E-Books


boerse-pur

Mit konkreten Regeln den DAX erfolgreich traden

5 konkrete Verbesserungen mit denen Sie langfristig  bei jedem beliebigen Einstiegssignal den DAX um Längen outperformen. Sie erzielen dadurch:

Höhere Gewinne

Weniger Trades

Geringere Verluste

Einen geringeren DrawDown

Und eine höhere Gesamtperformance

>> Bestellen

E-Book 1

LANGFRISTIGES DAX-TRADING

Beispiele

MIT JEDEM EINSTIEGSSIGNAL DEN DAX OUTPERFORMEN

Die folgenden Beispiele verdeutlichen die Wirksamkeit der in E-Book 1 beschriebenen Regeln. Jedes Beispiel zeigt zwei Kapitalkurven. Die erste basiert auf einem einfachen Handelsansatz, die zweite gibt die Kapitalentwicklung mit dem verbesserten Handelssetup wieder. Bitte beachten Sie, dass die Regeln des verbesserten Handelssetup in allen Beispielen dieselben sind!

Beispiel 1: Einstieg bei Tagestief > Gestriges Tageshoch

Im einfachen Handelssetup erfolgt der Ausstieg, falls der Kurs ein neues Wochentief erreicht. Mit diesem Handelssetup ergibt sich für den DAX in den Jahren 2002 bis 2011 folgende Kapitalkurve:













Gleiches Einstiegssignal mit verbessertem Handelssetup

Mit den im E-Book 1 ausführlich beschriebenen Regeln ergibt sich folgende Kapitalkurve:


Sie erhalten

KONKRETE REGELN FÜR LANGFRISTIGES DAX-TRADING


5 konkrete Regeln für ein verbessertes Traden mit denen Sie langfristig  mit jedem beliebigen Einstiegssignal den DAX um
      Längen outperformen.

Über 100 Beispiele von Einstiegssignalen und die Wirkung der Verbesserungen im Backtest der letzten 10 Jahre

Die besten Einstiegssignale zum direkten Nachtraden

Tipps für das reale Traden mit Index-Zertifikaten, Hebelzertifikaten, CFDs und ETFs

Informationen wie Sie die geeigneten Scheine finden

Verbesserungen, die für Jedermann ohne Spezialwissen, ohne komplexe Indikatoren und ohne Spezialsoftware einfachst
      nachzutraden sind.

Ausführliche Beschreibung mit zahlreichen Abbildungen als pdf

>> Bestellen

Performancekennzahlen

Performance

401 %

Profitfaktor

4

Anzahl Trades

28

DrawDown

-19 %

Maximaler Verlust

-3,5 %

Performancekennzahlen

Performance

-15 %

Profitfaktor

0,9

Anzahl Trades

88

DrawDown

-25 %

Maximaler Verlust

-12 %

Beispiel 2: Einstieg bei Kursgewinn auf Tagesbasis > 2%
Im einfachen Handelssetup erfolgt der Ausstieg, falls der Kurs ein neues Wochentief erreicht. Mit diesem Handelssetup ergibt sich für den DAX in den Jahren 2002 bis 2011 folgende Kapitalkurve:

Performancekennzahlen

Performance

-7 %

Profitfaktor

1

Anzahl Trades

109

DrawDown

-42 %

Maximaler Verlust

-9,7 %

Gleiches Einstiegssignal mit verbessertem Handelssetup
Mit den im E-Book 1 ausführlich beschriebenen Regeln ergibt sich folgende Kapitalkurve:

Performancekennzahlen

Performance

219 %

Profitfaktor

6,6

Anzahl Trades

45

DrawDown

-9 %

Maximaler Verlust

-2,8 %